2019 #12 Zurück zur Maas

Von Gorinchem nach Woudrichem brauchen wir flußaufwärts etwa 30 Minuten. Als wir aus dem Vorhafen raus auf den Waal fahren, achten wir zunächst auf den Frachtverkehr auf Talfahrt. Die Strömung liegt bei etwa 3 – 3,5 km/h. Wir kommen also mit 6 – 7 km/h recht gut gegen den Strom voran.

2019-132

Ohne Probleme erreichen wir die linke Fahrrinne. Nun achten wir vor allem auf die schnellfahrenden Fährschiffe. Am Wochenende und bei schönem Wetter gilt es auch die vielen Freizeitboote im Auge zu behalten.

Da wir uns mit  Freunden im WSV Woudrichem  verabredet haben, fahren wir nicht zum Historischen Hafen sondern biegen zunächst in die Afgedamde Maas.

2019-124

Hinter der grünen Boje geht es in den nicht sehr tiefen Hafenkanal (1,7 – 2,4m), wo uns schon der Hafenmeister Jan und unser Freund Bruce erwarten.

2019-122

2019-123

Wir sind hier zum 1. Mal. Wie sich schnell herausstellt, ist es eine gute Wahl. Der Hafen ist gut geführt, liegt direkt an der Stadt und es herrscht eine gute Atmosphäre.

 

In Woudrichem,dem historischen Festungsstädtchen, läßt es sich gut ein paar Tage verweilen. Der historische Hafen, die Gassen und Straßen mit ihren vielen Terrassen laden zum Flanieren ein. Mehrere Fährdienste verbinden die Stadt sowohl mit dem rechten Waal-Ufer als auch mit dem gegenüberliegenden Ufer der Afgedamten Maas zum Kastell Loevestein .

Das Übersetzen  zum nahe gelegenen Kastell Loevestein lohnt sich .

Für den Rückweg fahren wir mit unseren Rädern in Richtung Süden über die Schleuse Prinses Wilhelmina,  und radeln gemütlich auf dem Uferdamm zurück zum Hafen.

2019-137

Unser nächstes Ziel ist Heusden. Bis dorthin sind es etwa 2-3 Stunden Fahrt flußaufwärts über die Afgestamde Maas in Richtung Süden. An der Schleuse angekommen, müssen wir feststellen, dass diese sonntags erst um 10h ihren Dienst aufnimmt. Als es dann losgeht, haben sich schon 7 Sportboote angesammelt. Auf der anderen Seite warten ebenfalls einige Schiffe auf die Schleusung.

Anschliessend geht es recht schnell, gegen Mittag kommen wir bei hochsommerlichem Wetter an und machen am Steiger „8“ fest. Heute, am Sonntag sind sehr viele Freitzeitschiffer unterwegs, auch einige, die keinerlei Bootserfahrung haben. Nach einem kurzen Stadtrundgang schauen wir uns das ständige und recht laute  Kommen und Gehen vom Boot aus an. Gegen Abend leert sich dann der Vor – und Stadthafen schnell. Morgen ist Montag!

rrem

Über die Maas sind es jetzt noch 4 – 5 Tage bis nach Maasbracht.

Heusden > Maasbommel
Maasbommel > Cuijk
Cuijk > Weil
Weil > Venlo
Venlo > Maasbracht

 

2019 #4 s’Hertogenbosch und Umgebung

Es ist nicht das erste Mal, dass wir nach s’Hertogenbosch kommen. Wir mögen diese gemütliche und lebhafte Stadt in Nordbrabant.

Da wir etwas Zeit haben, profitieren wir etwas ausführlicher von der Stadt. s’Hertogenbosch bietet für fast jeden Geschmack etwas: Einkauf, Kultur (jung und alt), Restaurants, Ambiente,…

Dieses Mal nehmen wir uns die Zeit, um das Hironymus Bosch Art Center, das Nordbrabant Museum und das Design Museum zu besuchen.

 

Weniger lohnt ein Abstecher in die am Waal gelegene Stadt Zaltbommel, die man mit dem Zug  in ein paar Minuten erreicht. Vom Bahnhof bis zur Stadt sind es dann noch 10-15 Minuten zufuss.  Wir fahren Montagmorgens dorthin und vergessen ganz, dass die Geschäfte erst um 13h öffnen… und die historischen Gebäude geschlossen sind. So bleibt nur ein Spaziergang um die alte Festung mit Blick auf den Stadthafen am Waal.

 

Holland 2015 #5: Gorinchem > Maasbracht

Von Gorinchem nach Maasbracht geht es zunächst 3 km über den Waal, dann die Afgedamde Maas und anschliessend die Maas flussaufwärts. Die Strecke von 200 km bewältigen wir in 5 Tagen:

  1. Gorinchem > Kerkdriel : 4,9h
  2. Kerkdriel > Grave : 5,1h
  3. Grave > Weil : 4,7h
  4. Weil > Neer : 5,2h
  5. Neer > Maasbracht : 3,2h

Track Tour Holland 2015-5

Waal
Waal

Wir fahren gegen den Strom mit 2.100 Touren. Das Boot fährt mit 12 km/h und wir kommen mit 6-8 km/h voran. Für die kurze Überfahrt brauchen wir 30 Minuten.

Tankstelle Heusden
Tankstelle Heusden

Obwohl unser Tank erst halb leer ist, nutzen wir in Heusden die Gelegenheit  zu tanken. Wir bunkern 151 Liter und sind mit dem Verbrauch zufrieden. :-). Dann geht es in 4 Tagen zurück in unseren Heimathafen in Maasbracht.

Hafen Grave
Grave

Kerkdriel
Kerkdriel

T'Leuken
T’Leuken

Neer
Neer

Wir nutzen den Aufenthalt im Passantenhafen von Neer zu einer kleinen Radtour zur Wassermühle.

Vagabond4you-180

Da wir im Mai schon über die Maas berichtet haben, ersparen wir uns eine genauere Beschreibung. Hier nur noch die Bilder der Liegeplätze.

Und zum Abschluss der Reise noch eine kleine Wanderung in der Natur an der „Oude Maas“ bei  Maasbracht.

vagabond4you-224

vagabond4you-225

Ende

Holland 2015 #1: Maasbracht > Heusden

Wir sind in 3. Tagesetappen in 17 Stunden von Maasbracht nach Heusden über den Zuid-Willemvaart gefahren:

  1. Maasbracht (Van der Laan Yachting) > Aarle-Rixtel (Passantenhafen) : 8 Stunden
  2. Aarlr-Rixtel > ’s-Hertogenbosch (Schleuse 0) : 5 Stunden
  3. ’s-Hertogenbosch > Heusden (Stadthafen) : 4 Stunden

Track Tour Holland 2015-1

Der Kanal ist im Sommer mehr befahren als im Frühjahr. Allerdings bleibt es sehr überschaubar. Es sind sowohl mehr Frachtschiffe als auch Privatboote unterwegs. Die Schleuse Penheel überbrückt 10m. Achtung das Festmachen ist nicht sehr praktisch für kleinere Boote.

Schleuse Panheel
Schleuse Panheel

Es gibt wenige Festmachpunkte. Von der Maas kommend ist man auf Bergfahrt. Anschliessend geht es in Talfahrt über mehrere Schleusen.  Man erreicht die Mass wieder bei ’s-Hertogenbosch bei Flusskilometer 220 erreicht.

Das Befahren des Kanals kann trotz der Hebebrücken und Schleusen recht zügig gehen, wenn man sich wie wir an einen Frachtkahn dranhängen kann. Ingesamt sind 12 Schleusen und 5 Hebebrücken zu überwinden.

Die 1. Etappe von Maasbracht nach Aale-Rixtel ist recht lange (und einförmig). Es gibt nur wenige Haltepunkte, wenn man mal von den Wartestegen an den Schleusen absieht. Der Passantenhafen von Aarle-Rixtel liegt in einem toten Kanalarm. Er bietet Stromanschlüsse für einige Plätze am Ende des befahrbaren Kanalarms. Er liegt landschaftlich  ganz schön, allerdings ist es nicht sehr ruhig wegen einer parallel verlaufenden sehr befahrenen Strasse. Selbst im Sommer findet man noch einen der 25 Plätze.

Passantenhafen Aarle-Rixtel
Passantenhafen Aarle-Rixtel

Das Befahren des Kanals geht trotz der vielen Hebebrücken recht zügig, wenn man sich wie wir an einen Frachtkahn dranhängen kann.

Hebebrücke am Zuritt-Willemsvaart
Hebebrücke am Zuid-Willemsvaart

Schleuse bei Talfahrt mit Frachter
Schleuse bei Talfahrt mit Frachter

Eigentlich wollten wir in den Passantenhafen von ’s-Hertogenbosch über den Kanal fahren. Aber seit der Umgehungskanal bei ’s-Hertogenbosch in Betrieb ist, wird nur noch 3x in der Woche (mittwochs, freitags und sonntags jeweils um 15h00) geschleust.  Die Durchfahrt der Stadt wird daher sehr umständlich. Von Süden kommend, über den Zuritt-Willemsvaart kann man bis zur Schleuse 0 fahren. Wir haben dieses Mal dort übernachtet. Bis zum Zentrum sind es 5 Minuten zu Fuss.

's-Hertogenbosch Schleuse 0
’s-Hertogenbosch Schleuse 0

Von hier aus geht es weiter zum Passantenhafen nur noch wenn die Schleuse 3x pro Woche funktioniert  (oder man muss über die Maas im Norden zur Stadt auf der Dieze fahren).

An der Schleuse 0 kann man bis zu 7x24h stehen. Dieser Platz wird von vielen Booten als „Passantenhafen“ genutzt. Es ist genügend Platz für 20 Boote. Trotz der angrenzenden Strasse ist es nachts recht ruhig. Es gibt aber keinerlei Versorgung, noch nicht einmal Mülleimer.

Abendstimmung an der Schleuse 0
Abendstimmung an der Schleuse 0

‚S-Hertogenbosch ist eine gemütliche Einkaufsstadt. Ein Stadtbummel lohnt sich.

Zentrum 's-Hertogenbosch
Zentrum ’s-Hertogenbosch

's-Hertogenbosch
’s-Hertogenbosch

Wenn man nicht in die Stadt möchte, ist der Umgehungskanal eine gute und schelle Lösung. Es gibt 2 Schleusen (VHF 85). Der Kanal ist noch nicht in den Wasserstrassenkarten eingetragen. Er kreuzt die Maas bei km 217. Von der Maas aus sieht man die modernen Aussenbezirke der Stadt.

Vagabond4you-82

Dann geht es noch etwa 20 km Flussabwärts die Maas runter bis nach Heusden.

Heusden von der Maas gesehen
Heusden von der Maas gesehen

Dort sind wir wieder wie im Mai zum Yachthafen WSV Heusden gefahren (siehe Maastour 2015 #3). Der Hafen liegt ausserhalb des historischen Kerns direkt an der Mass etwa 5 Minuten weg vom Stadtzentrum. Hier sind wir 2 Tage geblieben. Die Lage ist gut, der Empfang ist angenehm und freundlich und die Ausstattung am Kai ist vorbildlich. Die Duschräume und der Hafenmeister sind in einem alten Schiff untergebracht.

Stadthaus in Heusden
Stadthaus in Heusden

Die nächste Etappe bringt uns nach Woudrichem.

Maastour 2015 #3

Nachdem der Wind sich nach 3 Tagen gelegt hatte, konnte es bei 3 Beaufort wieder losgehen. Wir haben den Hafen von Maasbommel recht früh verlassen, und sind am frühen Nachmittag in Heusden angekommen.

Tour 2015-1-2

  • Etappe 2: Maasbommel > Heusden

Die Maas wird breiter und breiter und ist jetzt von Deichen umgeben.  Der Berufsverkehr nimmt zu, stört allerdings gar nicht. Allerdings fahren wir gehen den recht starken Westwind an.

Der absolute Höhepunkt unserer Reise ist die ehemalige Festungsstadt Heusden. Die Stadt bietet 4 Häfen. Der alte Stadthafen ist allerdings nur für Boote bis 10 m erlaubt. Wir haben im Hafen MSV Heusden festgemacht (Telefon: 0031 416 662584). Sehr angenehmer Empfang, die Stege sind absolut neu und großzügig. Die Duschen und Toiletten sind wie der Hafenkantor in einem ehemaligen Schiff untergebracht, nicht sehr modern aber sauber und korrekt. Die Stadt liegt direkt hinter der Stadtmauer, die den Hafen umgibt.

Vagabond4you-49

Die Stadt ist nicht sehr gross. Mit ihren engen Gassen, Geschäften und Restaurants läd sie ein zum Spazieren, Enkaufen, Essen und Trinken. In der Hauptsaison ist hier sicher Hochbetrieb…

Alter Stadthafen Heusden
Alter Stadthafen Heusden

Vagabond4you-69

  • Etappe 2: Heusden > ’s Hertogenbosch

Im Anschluss an den Besuch in Heusden sind wir wieder die Maas etwas 15 km Fluss aufwärts gefahren, um die Stadt ’s Hertogenbosch zu besichtigen. Die Stadt ist ebenfalls die Reise wert. Sie lockt mit Kultur, Geschäften und den Stadtkanälen. Im Mai gibt es ein Jazz-Festival.

Passantenhafen 's Hertogenbosch
VAGABOND im Passantenhafen ’s Hertogenbosch

Vagabond4you-55

Vagabond4you-60
Kathedrale Sint Jan

  • Etappe 3 „coming soon“…