2018 #17 Auf der Seine zur Oise

Wir verlassen den Hafen Arsenal nach 4 Wochen Aufenthalt. Noch am Vorabend kommen  Guy und Marlène zu uns, die fast jedes Jahr im Sommer mit ihrer Dutch Sturdy 32 nach Paris fahren.  Häufig konsultieren wir ihren Blog, wenn wir unterwegs sind oder eine neue Reise vorbereiten. Aber dieses Mal können wir  mit ihnen unser nächstes Ziel, die Somme und den flämischen Teil Belgiens, direkt besprechen.

Am nächsten Morgen rufen wir kurz nach 8 Uhr die Capitainerie an, um die Schleusenbedienung gegen 8h30 zu bestellen.

2018-180

Wir schleusen zusammen mit einem Boot, welches uns durch Paris begleitet.

Aus Vorsicht legen wir noch den Mast, auch wenn bei normalem Wasserstand eine Durchfahrt mit stehendem Mast möglich ist.

Der Verkehr auf der Seine im Bereich von Notre Dame und dem Hôtel de Ville (Rathaus) ist im Wechselbetrieb organisiert. Als wir um 8h40 an der Ampel ankommen, ist die Durchfahrt schon freigegeben. Es bleibt wenig Zeit, um den schönen Blick auf Notre Dame zu genießen.

2018-169

Kaum sind wir aus der Einbahnstrecke herausgefahren, wartet schon ein Handelsschiff auf die Freischaltung der Bergstrecke.

2018-172.jpg

Die Strecke von Paris nach Cergy an der Oise ist rund 80 km lang. Wir sehen für die Reise 2 Tage vor  und übernachten an der „Halte de Rueil sur Seine.  Dieser Platz liegt sehr günstig. Die Pariser S-Bahn RER A ist ganz in der Nähe und direkt  am Platz gibt es einige Restaurants und  in der Nähe findet man einige Einkaufsmöglichkeiten.

Als wir ankommen, liegen dort schon 2 belgische Schiffe und ein „Dauerparker“. Der Steg liegt im „Bras de Marly“ vor der Schleuse von Bougival. Diese ist allerdings bis 2019 außer Betrieb.  Es gibt sehr wenige Übernachtungsmöglichkeiten auf dieser Strecke.  2018-176.jpg

Am nächsten Morgen fahren wir die Seine wieder eine halbe Stunde flußaufwärts, um in den anderen Flußarm zu gelangen.

Nach einer Stunde erreichen wir die Schleuse Chatou. Die Seine schlängelt sich in großen Schleifen im Westen von Paris abwärts. Die beiden Schleusen von Bougival und Chatou liegen nur einige hundert Meter auseinander, auf der Seine fahrend sind es allerdings 10km.

2018-177.jpg

Bei bestem Wetter und recht geringer Strömung fahren wir an Conflans St. Honorine vorbei.  Die Stadt ist berühmt wegen der großen Anzahl der dort liegenden Berufsschiffe. Viele Berufsschiffer kommen hierher, um ihre Rente auf dem Wasser zu verbringen.

Hier in Conflans („Zusammenfluss„) mündet die Oise in die Seine. Von dort sind es nur noch ein paar Kilometer bis zum Hafen von Cergy.

2018-178.jpg

In Cergy bleiben wir 2 Tage. Wir haben übersehen, dass die Schleusen am 14.Juli, dem französischen Nationalfeiertag, nicht bedient werden. Vor 4 Jahren waren wir hier für 6 Wochen. Zeit also alte Bekannte wieder zu treffen.

2018-179.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s